Tapping in der Schmerzbehandlung

Iris Austere

Tapping in der Schmerzbehandlung

SCHMERZEN AUF DER EMOTIONALEN EBENE AUFLÖSEN
WENN MEDIKAMENTE & CO. NICHT MEHR WIRKSAM SIND

Beginnend mit der Tapping-Technik, die über die einfache Auflösung negativer Emotionen hinaus spezifisch in der Trauma-Arbeit und Schmerzbehandlung sehr erfolgreich eingesetzt werden kann.

Module VIII, IX und XI: Die Lösch-Technik (L-T), Tapas-Akkupressur-Technik (TAT) und Be Set Free Fast (BSFF) sind eigenständige energetische Techniken, die unabhängig von Tapping in der Psychotherapie eingesetzt werden können.
Modul X: Innere Wunden Heilen (IWH) ist ein Anwender-Work-Shop, in dem aktiv an eigenen Themen gearbeitet wird.

Die emotionale Ebene Die körperliche Ebene
Was ist derart aus dem Gleichgewicht geraten, dass unser Körper Alarm schlägt? Auf welche Art können wir den Körper unterstützen, seine Selbstheilungskräfte zu re-motivieren

 

EMA R-Schmerz

Gerade bei chronischen oder medizinisch nicht diagnositizierbaren Schmerzen hat sich Tapping in vielen Fällen außergewöhnlich erfolgreich bewährt.

Es gibt kaum alternative Behandlungs-Techniken, mit denen wir auf emotionaler Ebene derart effektive Veränderungen bewirken können.

Immer wieder erstaunen mich die Rückmeldungen meiner Seminarteilnehmer, wie begeistert sie sind, dass sie nun ein Handwerkszeug haben, mit dem Sie die Emotion an sich bearbeiten können.
Dass Sie Tapping sehr häufig als Zusatzwerkzeug einsetzen, wenn sie in ihrer eigenen Therapiemethode auf emotionale Widerstände stoßen, die Therapie ins Stocken kommt oder die emotionale Belastung zu hoch ist, um kognitive Veränderungen zu bewirken und der Patient deswegen nicht mehr zugänglich ist.

Ein Beispiel aus der Konfrontationstherapie: Eine Klientin setzt sich in der Therapiestunde zum wiederholten Male mit Ihrer Höhenangst auseinander, sie durchlebt immer wieder die negativen Gefühle der Panik, Angst etc.

In einer oder wenigen Sitzungen können Emotionen wie: Angst, zu fallen, Panik, hinabgezogen zu werden, Angst die Kontrolle, das Gleichgewicht zu verlieren, etc. mit all ihren Verästelungen bis in ihre tiefsten Wurzeln aufgelöst werden. Die Therapie kann emotional freier fortgeführt werden und der Patient ist wieder aufnahmefähig für neue Erkenntnisse und bereit für Veränderung.

LOGO EMA